Protokoll der 68. Vollversammlung der sjsh

Beigefügt erhaltet Ihr fristgerecht das Protokoll der 68. Vollversammlung am 4. März 2017 in Elmshorn. Sofern Ihr Anmerkungen zum Protokoll habt, gebt diese bitte an uns weiter. Die eigentliche Beschlussfassung über das Protokoll erfolgt dann auf der Vollversammlung 2018.

Protokoll_68_Vollversammlung_sjsh.pdf
Adobe Acrobat Dokument 602.6 KB

Sportjug.zip
Komprimiertes Archiv im ZIP Format 540.3 KB

Starter-Paket „Kein Kind ohne Sport!”: Sportjugend und Schleswig-Holstein Netz AG zeichnen den FC Schwarz-Weiß St. Michaelisdonn aus
St. Michaelisdonn, den 19.07.2016
Ein weiterer engagierter Sportverein aus Schleswig-Holstein freut sich über ein Starter-Paket „Kein Kind ohne Sport!“. Die Sportjugend Schleswig-Holstein und die Schleswig-
Holstein Netz AG überreichten dem FC Schwarz-Weiß St. Michaelisdonn im Rahmen desSaisonabschlusses der C-Junioren ein Starter-Paket, um den Verein für dessenaußerordentliches Engagement zugunsten sozial benachteiligter Kinder auszuzeichnen.Auch der Kreissportverband Dithmarschen war bei der Verleihung vertreten, um denEinsatz des Vereins zu würdigen.Die Starter-Pakete werden von der Sportjugend Schleswig-Holstein mit Unterstützung der
Schleswig-Holstein Netz AG an Initiativen gegen Zugangshürden im Sport verliehen. Siesollen es den Sportvereinen ermöglichen, ihre Initiative zu starten oder durch einen neuen Förderaspekt zu erweitern. Gerade auch bei der Integration von Flüchtlingen undAsylbewerbern in den organisierten Sport, stellen die Starter-Pakete eine hilfreiche Unterstützung dar. Sie bestehen aus einem zweckgebundenen finanziellen Zuschuss, Sportmaterialien, einem Beratungsangebot und Fortbildungsgutscheinen im Gesamtwert von etwa 450,- Euro. „Die Starter-Pakete sollen Unterstützung und Ansporn für die an der Initiative mitwirkenden Personen sein, um dieses großartige soziale Engagement fortzuführen und weiter durchzustarten“, hob Malena Kittmann, Referentin der Sportjugend Schleswig-Holstein, den zusätzlichen Wert der Pakete hervor.Der FC Schwarz-Weiß St. Michaelisdonn gehört zu jenen Vereinen, die sich auf besondere Art und Weise zugunsten sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher engagieren. In St. Michaelisdonn hat man es sich zum Ziel gesetzt, möglichst allen
interessierten jungen Menschen die Teilnahme am aktiven Vereinsleben zu ermöglichen und ihnen attraktive Freizeitbeschäftigungen anzubieten. Dabei ist es unerheblich, aus welchem sozialen Umfeld die Kinder kommen oder welche kulturelle Herkunft sie haben. Der Verein veranstaltet regelmäßig eigene Fußballturniere in der Halle oder auf dem
grünen Rasen, um möglichst viele Kinder und Jugendliche für ein sportlich aktives Leben zu begeistern und um den Teamgeist sowie das Zusammengehörigkeitsgefühl der Mannschaften untereinander zu stärken. Zusätzlich organisiert der FC verschiedene Aktionen und Angebote, damit die jungen Menschen ihre Leidenschaft für den Fußballsport entdecken. Durch eine enge Zusammenarbeit mit den ehrenamtlich
Engagierten der Gemeinde ebnet man den in der örtlichen Gemeinschaft aufgenommenen Flüchtlingen und Asylbewerbern den Weg in den organisierten Sport und erleichtert ihnen auf diese Weise die Integration in die Gesellschaft. Interessierte Vereine und Verbände, die ebenfalls ein Starter-Paket erhalten möchten, können sich jederzeit direkt an die Sportjugend wenden. Weitergehende Informationen sind auf der Homepage zu finden. Die Initiative „Kein Kind ohne Sport!“ ist eine von der Sportjugend Schleswig-Holstein im Landessportverband und ihren Mitgliedsorganisationen gestartete, landesweite Informations- und Vernetzungskampagne. Schirmherr ist der Minister für Inneres und Bundesangelegenheiten des Landes Schleswig-Holstein. Mit der Initiative sollen Sportvereine zum Aufbau regionaler Initiativen motiviert werden, um mehr Kindern und Jugendlichen den Zugang in den organisierten Sport zu ermöglichen. Unter dem Dach der Kampagne sind die von der Schleswig-Holstein Netz AG geförderten Starter-Pakete
ein wichtiger Baustein.